Lutherische Kirchenmission CEO
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Meine Berufsbilder
   Meine Berufshomepage

http://myblog.de/markusnietzke

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Das Meinungsklima in Blogs

Nur "vermeintliche Wahrheit" in Blogs?

In der FAZ 282 von Montag 4.12.2006 findet sich ein interessanter Artikel zum Thema "Bloggen". Blogs er?ffnen n?mlich nicht nur Unternehmen neue Wege, mit Kunden in Verbindung zu kommen, "sie erfordern auch von den Printmedien und ihren Mitarbeitern gro?e Anpassungsleistungen" hei?t es in Anlehnung an Aussagen von F. Heinderyckx (Br?ssel) dort. Das stimmt: Wenn ich mich auf dieses Terrain wage, hat es auch etwas damit zu tun.

In meinem Beruf als Missionsdirektor bin ich auch seit 2003 Herausgeber des "Missionsblattes", das seit 1899 erscheint. Ich stelle mir immer mal wieder die Frage, welchen Wert diese Zeitschrift hat, ob sie eher eine "Hauszeitung" oder ein "Mitteilungsblatt" oder doch ein Magazin ist, in dem Erlebnisse von Missionaren und Missionsfreunden dokumentiert werden. Ich selbst berichte darin, auch vom eigenen Ergehen und Empfinden. Die "N?he" zu einem Blog ist damit unverkennbar, meine ich. Ist damit gesagt, da? dieses auf Kosten der Wahrheit geschieht? Nein!

Mein Anspruch ist der Gleiche, wie im FAZ-Artikel beschrieben wird: gr?ndlich recherchierte Berichte und Kommentare anzubieten. Damit soll eine Gesamtbild eines Ereignisses m?glichst genau beschrieben werden. Auch ich strebe danach, m?glichst den mir gelieferten Informationen nachzugehen, n?tigenfalls Fachleute zu befragen oder eine zweite Meinung einzuholen. Richtige Aussagen sollen gemacht werden, nicht unbedingt nur popul?re Meinungen weitergegeben werden. Das kostet einen erheblichen Aufwand, ganz egal ob f?r einen Blog oder einen Artikel im Missionsblatt.

Wenn aber auch stimmt, da? unter j?ngeren Menschen in Belgien, Frankreich, Gro?britannien, Polen und den USA das Lesen von Blogs inzwischen weit verbreitet ist, stellt sich mir die Frage, wie das in Deutschland oder S?dafrika, Botswana oder Brasilien der Fall ist, dort also, wo unser Missionswerk im Moment t?tig ist. Aber: Wenn stimmt, da? immer mehr Menschen bloggen und auch in Blogs nach richtigen Aussagen suchen, auch auf die Gefahr hin, nur vermeintliche Wahrheiten zu finden, dann hei?t es f?r mich zweierlei: eine Organisation, wie die Lutherische Kirchenmission -Bleckmarer Mission. e.V., mu? sich Gedanken dar?ber machen, wie sie neue Leser (auch wenn es Bloglesende sind) erreicht. Und: die Aussagen in den Blogs, die sich auf die Arbeit der LKM beziehen, sollten gut recherchiert sein und der Wahrheit entsprechen. Mein vorerst pers?nlich gehaltener Blog ist dazu ein erster Beitrag. Nicht von vermeintlicher Wahrheit im Blog (oder Missionsblatt) zu reden, sondern von der Wahrheit ?berhaupt, darum geht es mir auf alle F?lle.
4.12.06 18:33
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung